CampusNews04 - page 1

ampu
Nr. 4
unterstützt vom Verein der Freunde und Förderer
Oktober 2011
News aus Wissenschaft, Forschung und Lehre
1
CAMPUS
NEWS
Bewerberflut wie
noch nie
So viele Studienbewerbungen
wie noch nie sind für das Win-
tersemester an der Hochschule
Ravensburg-Weingarten ein-
gegangen. 6.008 Bewerbungen
hat der Studierenden-Service
gezählt. Die meisten Bewer-
bungen gingen einen Tag vor
Bewerbungsschluss ein: un-
glaubliche 933 in sechs gelben
Postcontainern.
... siehe TOPNEWS
Neues Buch über
Menschenrechte
14 Autorinnen und Autoren aus
Deutschland, Österreich und
der Schweiz haben nach zwei-
jähriger intensiver Arbeit ihre
fachliche Sicht der Menschen-
rechtsthematik auf über 300
Seiten dargestellt. Herausgeber
sind die Professoren Dr. Hans
Walz und Irmgard Teske sowie
der Sozialwissenschaftler Edi
Martin.
... siehe PERSONEN
Start ins Berufs-
leben
Die Welt gehört Ihnen“, mein-
te Rektor Professor Dr. Thomas
Spägele, „und Sie werden sich
mit Ihren erworbenen Kenntnis-
sen und Fähigkeiten auch in einer
für Sie neuen globalisierten Wirt-
schaftswelt schnell zurechtfinden
können.“ Die guten Wünsche
galten den 265 Absolventinnen
und Absolventen der Hochschule
Ravensburg-Weingarten.
... siehe VERANSTALTUNGEN
African Days
kommen gut an
Die Premiere der „African Stu-
dents Union Days“ ist ein voller
Erfolg gewesen. Cynthia Ma-
kokha und Bonaventure Okey
Ugwu hatten in Zusammenar-
beit mit allen afrikanischen Stu-
dierenden und dem „Internati-
onal Office“ an der Hochschule
Ravensburg-Weingarten ein ab-
wechslungsreiches
Programm
angeboten.
... siehe BUNTES
Stiftungsprofes-
sur kommt
Von Tove Simpfendörfer
Weingarten – Fünf Kran-
kenhäuser der Region und der
Stifterverband für die Deut-
sche Wissenschaft finanzieren
eine Stiftungsprofessur an der
Hochschule Ravensburg-Wein-
garten, die für zehn Jahre mit
insgesamt einer Million Euro
unterstützt wird. Die Koopera-
tionspartner haben den Vertrag
unterzeichnet.
Eingerichtet
wird die Professur im Studien-
gang Pflege, der zum Winterse-
mester 2011/12 gestartet ist.
Der
Bachelorstudiengang
Pflege ist ein in Baden-Würt-
temberg einmaliges Studien-
angebot, für das pro Jahr 30
Studienplätze zur Verfügung
stehen. Es verbindet eine Pfle-
geausbildung sowie ein Ba-
chelorstudium. Am Ende des
viereinhalbjährigen Studiums
erhalten die Absolventinnen
und Absolventen den akademi-
schen Grad „Bachelor of Arts“.
Vor einem Jahr hatte ZF Fried-
richshafen eine Professur in der
Kfz-Technik gestiftet, ein Jahr
zuvor hatte die ifm eletronic
GmbH eine Stiftungsprofessur
in der 3D-Kameratechnik auf
den Weg gebracht. Die beiden
Unternehmen investieren zehn
Jahre lang zusammen mit dem
Stifterverband für die Deutsche
Wissenschaft jeweils über eine
Million Euro.
... siehe TOPNEWS
Anzeige
Von Corinna Bader (Seezeit)
Weingarten – Die Mensa Wein-
garten, in der Seezeit Studenten-
werk Bodensee die Studierenden
der Weingartner Hochschulen
versorgt, bekommt spätestens im
Frühjahr 2012 neue Küchentech-
nik sowie eine moderne und grö-
ßere Essensausgabe. Die Kosten
von rund zwei Millionen Euro
trägt zum Großteil das Land
Baden-Württemberg. Bauherr ist
der Landesbetrieb Vermögen und
Bau Baden-Württemberg, Amt
Ravensburg.
„Für dieses Vorhaben stellen
das Finanzministerium Baden-
Württemberg und das Ministeri-
um für Wissenschaft, Forschung
und Kunst insgesamt rund 1,8
Millionen Euro zur Verfügung.
Seezeit investiert zusätzlich
mehr als 200.000 Euro in die
Sanierung der Mensa Weingar-
ten“, erläutert Hartmut Igney,
Geschäftsführer von Seezeit Stu-
dentenwerk Bodensee. Professor
Dr. Thomas Spägele, Rektor der
Hochschule Ravensburg-Wein-
garten, freut sich, dass die Sa-
nierungspläne realisiert werden:
„Eine attraktive und moderne
Mensa ist ein wichtiger Faktor
für den Hochschulstandort Wein-
garten.“ Bis zu 750 Studierende
der Hochschule Ravensburg-
Weingarten und der Pädagogi-
schen Hochschule Weingarten
besuchen täglich die Mensa in
der Doggenriedstraße.
Die Sanierung der Mensaküche
ist nötig, da die über 20 Jahre alte
Technik nicht mehr dem Stand
der Zeit entspricht und teilweise
nicht mehr zuverlässig arbeitet.
Die Modernisierung stellt sicher,
dass die aktuellen gesetzlichen
Richtlinien und Vorgaben bei
Brandschutz, Arbeitsschutz und
Hygiene eingehalten werden. Die
neue Küchentechnik soll die Ar-
beitsabläufe erleichtern und wei-
ter verbessern.
Im Gastraum ist die Vergröße-
rung der Essensausgabe geplant.
Mit der Neugestaltung entsteht
mehr Platz für die Präsentation
der Speisen und des Warenange-
bots. Die Studierenden bekom-
men einen besseren Überblick
und können schneller versorgt
werden. Die Essensausgabe wird
so angelegt sein, dass es auch bei
steigenden Studierendenzahlen
nicht zu Engpässen kommt. Eine
zusätzliche Aktionstheke ist für
besondere Angebote vorgesehen.
Das Nadelöhr, das bisher bei gro-
ßem Andrang die Geschirrrück-
gabe erschwerte, soll beim Um-
bau ebenfalls beseitigt werden.
Die Sanierung soll im Febru-
ar 2012 beginnen und bis zum
Spätsommer des nächsten Jahres
abgeschlossen sein. Während der
Sanierungsarbeiten sollen Ein-
schränkungen im Mensabetrieb
vermieden werden. „Wir werden
unsere Gäste weiterhin vor Ort
verköstigen und hoffen, dass sie
uns die Treue halten“, sagt Marco
Abe, Leiter der Hochschulgas-
tronomie des Seezeit Studen-
tenwerks Bodensee.
Die Mensa wird saniert
Über zwei Millionen für noch mehr Geschmack
Viele Köche verderben den Brei in diesem Fall nicht: Sowohl die Pädagogische Hochschule als auch die Hochschule Ravensburg-Weingarten
können sich auf ihre „neue“ Mensa freuen.
Foto: Uta Heinemann
Ganz genau hingeschaut: Die
Studierenden aus Afrika zeigen
sich von ihrer gastfreundlichsten
Seite. Foto: Ute Nagel
1 2,3,4,5,6,7,8,9,10,11,...20
Powered by FlippingBook